Förderprogramm Demokratisch Handeln 2017 – Wettbewerbsbeitrag

Wettbewerbsbeitrag des Gymnasiums Traben-Trarbach – Kurzvorstellung

Thema:

„Denk mal – mach mal 2017: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“

Ziele:

„SoR-SmC stellt nicht den Anspruch daran, dass auf einmal alle Probleme der Welt beseitigt werden. Aber es gibt uns die Chance, aus unserer Schule einmal mehr einen Ort des freundlichen Miteinanders zu machen, gerade auch, da die große Mehrheit unterschrieben hat, dass Werte wie Toleranz, Zusammenhalt und Courage eine wichtige Bedeutung an unserer Schule haben sollen.“, so Rilind Sahitaj und Steffi Wagner von der SV während der Titelverleihung. Das Engagement der AG soll über den schulischen Rahmen hinweg Raum finden.

Entstehung:

Nachdem ein ähnlicher Versuch vor ein paar Jahren erfolglos blieb, gingen Fabian Langenbahn und Simeon Junk, Schülersprecher des Schuljahres 2015/16, mit vollem Elan daran, dass ihre Schule noch vor ihrem Abitur eine „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ werden würde. Sie wollten, dass mit Themen wie Rassismus, Diskriminierung und Mobbing noch aktiver im Schulalltag umgegangen werden würde. Sie informierten die Schulgemeinschaft ausführlich und initiierten die Unterschriftensammlung, die die Voraussetzung für den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ bildet.
Fast 90% aller Schüler*innen, des Kollegiums und aller Bediensteten haben eine freiwillige Selbstverpflichtung unterschrieben, sich gegen Gewalt, diskriminierende Äußerungen oder Handlungen, insbesondere rassistische, zu wenden und sie zu überwinden.

Verlauf:

Die AG organisierte verschiedene Aktionen (Infostände, Herstellung und Verteilen von SoR-Buttons, Spende von Five! Spielen) in der Schule (Schulfest, Begrüßung der neuen Fünftklässler, Plakataktion anlässlich der Juniorwahl, Gedenken am 9. November) und außerhalb der Schule (SoR-Stand während des Mosel-Wein-Nachts-Markts). Viele interessante Gespräche wurden geführt, aber die Schüler*innen erlebten auch negative Reaktionen auf dem Wein-Nachts-Markt. Die Mitglieder der AG erhielten die Möglichkeit an verschiedenen Argumentationstrainings teilzunehmen, in verschiedenen Jahrgangsstufen gab es thematische Workshops.
Der vollständige Jahresüberblick 2017 findet sich im Anhang.

Ergebnisse:

Die SoR-AG ist inzwischen auf 44 engagierte Mitglieder angewachsen und weitere Schüler*nnen sind an einer Mitarbeit interessiert. Diese Schüler*innen setzen sich z.B. aktiv mit diskriminierenden Sprüchen im Schulalltag oder vermeintlich witzig gemeinten rassistischen Äußerungen auseinander und sind in der Lage, diesen Äußerungen mit Argumenten entgegenzutreten. Im Rahmen der sozialen Aktion 2017 konnten 56 Five! Spiel an Institutionen, die sich der Integration von geflüchteten Kinder, Jugendlichen und auch Erwachsenen auseinandersetzen, gespendet werden. Eine Umfrageaktion führte zu 92 ausgefüllten Fragebögen (wie zu erwarten von Rassismus, Diskriminierung und Mobbing gegenüber kritisch eingestellten Menschen). Die vorher genannten Themen werden noch offener und in breiteren Kreisen in der Schulgemeinschaft diskutiert. Neue Schüler*innen werden mit dem SoR-Schul-Button begrüßt und integriert. AG-Mitglieder stellen ihre Arbeit erfolgreich während der 1. Regionalen Lernstatt Demokratie RLP und eines externen Studientags „Schule und Pastoral“ vor, werden zu Multiplikatoren.

Aktiv beteiligte Schüler*innen (zusätzlich zu in Workshops Teilnehmenden):

AG-Mitglieder Schuljahr 2017/18 bis zum 27. November:

Lara-Sophie Wagner (8a); Liam Kettermann, Lukas Lebenstedt, Anastasija Lizdek, Jeffrey Mueller, Muriel Pargen, Chantal Reinhard, Maja Ritz, Julia Römer, Valentina Schaar, Luke Schneiders, Peter Tenter, Lorenz Wabnitz (alle 9c), Dominic Beicht, Lara-Sophie Böttger, Elias Burg, Jasmin Grabowski, Niklas Henn, Veronika Herdt, Jule Jäschke, Carolin Mähser, Alina Püschel, Anika Saurborn, Michelle Steffens, Hanna Tatsch, Anna-Lisa Weber, Ina Werner, Victoria Zirwes (alle MSS 1); Anna Kölsch (MSS 2); Nadja Watzek (MSS 3); Julian Emmerich, Leo Kölsch, Emma Müller, Rilind Sahitaj, Jost Stölben und Stefanie Wagner (alle MSS 13).

Neu ab dem 27.November:

Chiara Dillenburger, Lukas Henn, Helen Klaus, Eliza Leci (alle MSS 1).

Zusätzlich aktiv 2017:

Titelverleihung: Sarah Röhl (Leitung Unterstufenchor/MSS 13), Schüler*innen und Schüler von Musik- und DS-Kursen und AGs, Fotos: Anna Kölsch und Sophie Mazouzi (MSS 2); Technik: Thomas Münick, Paul Regier, Lukas Henn (alle MSS 1), Raphael Hauth (MSS 3), Johannes Heim (Abitur 2017),

Grafiken-Fragebogenaktion:

Lucas Trossen, Peter Werner (beide MSS 13).

An Workshops teilnehmende Gruppen:

Jetzige Klassen 8a und 8b, Klasse 9b, Leistungskurse Geschichte und Sozialkunde 13 MSS einzelne Schüler*innen eines Grundkurses Geschichte 13 MSS

Unterstützt wurde und wird der SoR-Prozess jeweils durch die ehemaligen und die aktuell amtierenden Schüler*innenvertretung(en), deren Mitglieder zum Teil auch Mitglied in der SoR-AG sind:

Fabian Langenbahn und Simeon Junk (Initiatoren), Klara Lenz, Helena Stock, Rebecca Werling, Steffi Wagner, Rilind Sahitaj, Sophia Meuser, Jost Stölben, Marius Scheid, Finn Börsch, Nadja Watzek, Emma Müller, Tom Binninger, Niklas Henn, Carla Lehnen, Eva-Lotte Müller, Nadja Watzek, Niklas Franken, Jannik Franken, Jule Jäschke, Phillip Perschke, Ina Werner, Benedikt Koch.

Unterstützende Kolleg*innen:

SoR-AG/Organisation von Titel-Verleihung/Aktionen: Anette Heintzen; SV-Lehrer*innen (ehemalige und aktuelle): Frauke Rochlitzer, Felix Warmuth, Marcel Friederichs, Isabell Hedtrich, Melanie Schimmel; SoR-Logo-AG: Elisabeth Hatscher; Fotos: Elke Raetz, Anette Heintzen; DS-Kurse: Hilke Müller, Kai aus dem Bruch, Chöre: Katja Scherer; Technik: Jürgen Unger; Videos: Uwe Ohrem; Übersetzung Fragebogen: Gudrun Wagner; Trialog-Projekt 8: Manuela Kaufmann, Anette Heintzen, Dominik Heintzen und die Fachkonferenzen Geschichte und Religion/Ethik; PROPP: Inga Desch, Nicole Ingrillini, Anne Elsen, Felix Warmuth, Andrea Englich; Schüler-Assistent*innen-Ausbildung: Inga Desch; Juniorwahl/Besuch der Landtagsabgeordneten: Klaus Barheier und die Fachkonferenz Sozialkunde, Workshop 9 Kommunalpolitik: Claudia Hauernherm; Workshops mit der Cusanus-Hochschule: Anette Heintzen; Fairplay/Tour d`Europe, Soccer-Turnier, Lebensläufe: Michael Herder (auch Organisation Sophie-Scholl-Performance), Martin Jung und die Fachkonferenz Sport; Partnerschule Ruanda/AG: Martin Jung und Inga Desch.

Immer mit im Boot:

Helmut Schnitzius (Hausmeister), Gaby Comes und Helga Litzenberger (Sekretärinnen), Schulelternbeirat und Förderverein und natürlich die Schulleitung und das übrige Kollegium.

Externe Beteiligte:

Bettina Brück (MdL SPD, Patin SoR), Elfriede Meurer (MdL CDU, Patin SoR), Jutta Blatzheim-Roegler (MdL Bündnis 90/Die Grünen) – Diskussionsrunde am 9.11.2017
Anke Lips (Landeskoordination SoR-SmC Rheinland-Pfalz), Kanzler Frank Vierheilig, Professor Harald Schwaetzer, Marcel Beyer, Carmen Nik-Nafs, Matthias Fechner (Patin Cusanus Hochschule Bernkastel-Kues – Workshops in der 13 und in den 8. Klassen),
Marcus Heintel (Verbandsbürgermeister Traben-Trarbach – Workshop zur Kommunalpolitik in der jetzigen 9b),
Judith Kriebel und Alexander Ourth: Multimedia Performance „Sophie Scholl“ (Kulturlabor der TuFaTrier) im Rahmen der Titelverleihung,
Landrat Gregor Eibes, LRSD Peter Epp und Rainer Schladweiler (Regionaler Elternsprecher) als Gäste bei der Titelverleihung,
René Richtscheid und Monika Metzen-Wahl (Emil-Frank-Institut Wittlich – Trialog-Workshop Klasse 8 und Studientag Schule und Pastoral),
Tahir Dogan (Moschee Wittlich – Trialog-Workshop Klasse 8),
Ahmed und Morteza (junge Geflüchtete) mit Annette Bracht (Verselbständigungsgruppe) und Andreas Reinhard (Jugendhof Wolf) – Trialog-Workshop Klasse 8,
Bischöfliches Generalvikariat Trier – Bereich Religionspädagogik und Schulpastoral (Diana Klar; Elke Harmel, Frank Hoffman, Sandro Frank, Susanne Münch-Kutscheid, Carina Rui – Studientag Schule und Pastoral),
Christof Krieger (Mittelmosel Museum Traben-Trarbach),
Daniel Neugart (Organisation Mosel-Wein-Nachts-Markt, Das neue Moselschloesschen),
Sparkasse Eifel Mosel Hunsrück (Spende von Buntstiften und Kugelschreibern für die Kreativecke und die Umfrage-Aktion auf dem Mosel-Wein-Nachts-Markt),
Heike Berg (Steffen Spiele Krastel, Aktion Five!),
Besucher*innen des Schulfests und des Mosel-Wein-Nachts-Marktes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.