Viel Spaß beim Rudertraining auf der Mosel

„Lernen ist wie Rudern gegen den Strom, sobald man damit aufhört, treibt man zurück.“     (Benjamin Britten)

Schüler des Gymnasiums Traben-Trarbach (LK Sport MSS 2) erhalten am Bootshaus des RCTT einen Einführungskurs im Rudern.

 Traben-Trarbach,  Freitag, 10.09.2021 Trotz einer heftigen Regenschauer hatten die Schüler*innen des Sport-LK MSS 2 viel Spaß beim gemeinsamen Rudertraining am Bootshaus in Trarbach.

Um den Schülern das Rudern schmackhaft zu machen, hatte der RCTT keine Mühen gescheut: Schon am Donnerstag waren Boryana Borisova und Frederick Bauer mit einem Großtransporter vor die Halle des Gymnasiums gefahren und hatten 6 professionelle Ruderergometer ausgeladen. So konnten die LK-Schüler in ihrer gewohnten Sport-Umgebung ganz entspannt die typische Rollbewegung des Ruderers üben und mussten nicht  befürchten, bei einer falschen Bewegung ins Wasser zu fallen. Am nächsten Tag traf man sich dann mittags am Bootshaus, um Ernst zu machen. Natürlich brannten alle darauf, die neuen Bewegungsmuster im Boot in kräftige Ruderschläge umsetzen zu dürfen.

Doch zunächst war Geduld angesagt: Zuerst mussten die Schüler sich mit dem Material vertraut machen, das Boot kennenlernen, Begriffe wie Dolle, Steuer, Skull, Schlagmann/-frau memorieren und lernen, wo Backbord und Steuerbord ist. Dann wurden die Boote zu Wasser gelassen und die Trainer zeigten, wie man einsteigt, ohne gleich zu kentern oder den empfindlichen Bootsrumpf zu ruinieren.

Nun erst wurde abgelegt. Boryana und Frederick hatten mit Georg H.  und Guido S. noch zwei „alte Hasen“ mitgebracht, so dass insgesamt drei Boote voll besetzt werden konnten und jedes Team von einem erfahrenen Steuermann koordiniert wurde. Dass die Schüler schließlich doch noch nass wurden, lag nicht an den Trainern – die hatten alles gegeben – sondern am Wetter, das für alle einen ordentlichen Regenguss bereit hielt, kaum waren alle Boote auf dem Wasser. Das konnte der allgemein guten Stimmung aber keinen Abbruch tun. Zwei Dinge standen nach dem Training fest:

Es hat Spaß gemacht! Und: Wir kommen wieder!

Wie sagte doch schon Pierre de Coubertin?
„Rudern sollte der Lieblingssport unserer jungen Leute werden, da keine andere Sportart ihnen die physischen und moralischen Werte vermittelt, die sie brauchen: Energie, Initiative, Kraft und Gesundheit.“

Ganz herzlichen Dank an unsere Trainer, die sich die Zeit genommen haben, um uns in die Grundlagen der Rudertechnik einzuführen.

Wir hatten einen unvergesslichen Tag auf der Mosel!

Michael Herder, OStR