Schliessen Schliessen

Schule ohne Rassismus - AG: Aktiv unterwegs - Fotostrecke

DruckversionEinem Freund sendenPDF Version
In den ersten beiden Monaten des Jahres standen bereits drei größere Aktivitäten der SoR-AG an.
Am Tag der Offenen Tür dekorierten  Mitglieder der AG einen Stand in der Mensa, gingen  während der Kaffeepause auf die interessierten Eltern zu und suchten das Gespräch. Sie informierten über ihre Beweggründe, sich für eine Schule ohne Rassismus und mit Courage einzusetzen und demonstrierten  das Five!-Spiel. Mit Five! hat der Steffen-Spiele Verlag eine Spielsammlung entwickelt, die speziell auf die Situation der Menschen in Flüchtlingsunterkünften zugeschnitten ist.
Bereits vorher besuchten AG-Mitglieder das Café International in Büchenbeuren, sprachen und spielten mit Geflüchteten und dem Team. Sie brachten viele Eindrücke mit:"Am Freitag, den 12.0.2018, besuchten wir mit fünf Schüler*innen der Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage-AG das Café International in Büchenbeuren, um zusammen mit den Flüchtlingen einen schönen Spielenachmittag verbringen zu können. Dort wurden wir zunächst von Pfarrerin Sandra Menzel und Jugendreferent Tobias Hauth mit einer Tasse Tee in Empfang genommen. Nachdem uns einige spannende Geschichten zur Entstehung des Cafés erzählt wurden, spielten wir wie geplant in zwei Gruppen mit den Flüchtlingskindern Five!. Im Anschluss überließen wir dem Café zwei der Spiele. Das entspannte Klima und die Offenheit in der Gemeinschaft hinterließen bei allen einen guten und positiven Eindruck. Außerdem freute es uns sehr, das Café International unterstützen zu können und einen lustigen Nachmittag mit neuen Menschen erleben zu dürfen.

(Text: Victoria Zirwes)

Am 23. Februar besuchte eine Gruppe der AG am Nachmittag eine Mädchengruppe, die sich alle vier Wochen freitags in der Villa Kunterbunt in Trier, dem Nachsorgezentrum für krebs-, chronisch- und schwerstkranke Kinder und deren Familien in der Region, trifft.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen und einem Rollenspiel für alle entstanden Gruppen, in denen SoR-Plätzchen gebacken, Rollenkarten und Fragen zu den Krankheiten der Mädchen formuliert und kreative Ideen für ein gemeinsames Logo unserer Schule und der Villa Kunterbunt entwickelt wurden. Der Nachmittag gefiel so gut, dass wir weitere Treffen geplant haben.
Ein ausführlicherer Bericht wird folgen.
 
Aktive am Tag der Offenen Tür:
Lukas Henn, Lukas Lebenstedt, Anastasija Lizdek, Muriel Pargen, Chantal Reinhard, Maja Ritz, Julia Römer,  Valentina Schaar, Luke Schneiders, Peter Tenter, Lorenz Wabnitz
Aktive in Büchenbeuren:
Lukas Henn, Anna Kölsch, Leo Kölsch, Ina Werner, Victoria Zirwes
Aktive in Trier:
Lara-Sophie Böttger, Lukas Henn, Leo Kölsch, Chantal Reinhard, Maja Ritz, Michelle Steffens, Ina Werner, Victoria Zirwes
Fotos: Tobias Hauth, Anette Heintzen,  Anna und Leo Kölsch