Schliessen Schliessen

kath. Religion

Sarah mit ihren Schützlingen

100 Euro Preisgeld – das hört sich für viele Außenstehende nicht viel an. Die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Klasse 10b/c (katholische Religion), die erfolgreich am Wettbewerb des Bundespräsidenten mit dem Thema Globalisierung teilgenommen haben, wissen das besser. Sie wollten ihren Gewinn nachhaltig einsetzen und kauften davon u.a. Hahn und Hühner, die einer afrikanischen Familie dabei helfen werden, eine Hühnerzucht aufzubauen.


Verleihung der Urkunden im Park

17 Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b/c katholische Religion nahmen, betreut von ihrer Lehrerin  Frau Heintzen, im letzten Schuljahr am Schulwettbewerb 2013/14 des Bundespräsidenten mit dem Thema ‚Alle für eine Welt – Eine Welt für alle’ teil. 

Von Ende November bis Mitte März beschäftigten sie sich mit der Thematik und wählten für das in dieser Zeit entstandene Pop-up-Buch den Titel ‚Globalisierung hat viele Gesichter – deines und unsere auch`.


Wir - 17 Schülerinnen und Schüler der Klassen 10b/c - beteiligen uns im Fach Katholische Religion bei Frau Heintzen am Wettbewerb des Bundespräsidenten 2014 mit dem Thema  'alle für Eine Welt für alle'. Unser Beitrag hat den Titel „Globalisierung hat viele Gesichter“.

Pünktlich zum Jahresbeginn kann das Online-Quiz der Religionsgruppe 10b/c bei Frau Heintzen gespielt werden (siehe Projekt Basiswissen Katholische Religion/Link) und die Inhalte sind nun auch online gestellt. Alles Gute zum Neuen Jahr!


Während des Unterrichts des letzten Schuljahres ist den Schülerinnen und Schülern der jetzigen Klasse 10 b/c und mir mehrfach bewusst geworden, dass es so etwas wie ein Basiswissen im Fach Katholische Religion geben muss, wo man schnell etwas nachschauen kann.


 Auch in diesem Jahr wurde anlässlich des Sommerfestes eine Tombola für unsere Patenkinder aus Kenia (Lambwe Valley), Odhiambo und Peter, durchgeführt. Die beiden nehmen mit ihren Familien an einem Projekt der Hilfsorganisation World-Vision teil, das die Bereiche Gesundheitsförderung und Wasserversorgung verbessern will. Größte Herausforderung dieser Region jedoch ist die Verbreitung des HIV-Virus bzw. die Krankheit AIDS. Zirka 40% der sexuell aktiven Bevölkerung ist davon betroffen.


 

Auch im letzten Schuljahr hat eine 6. Klasse im Fach Katholische Religion in der großen Pause an fünf Dienstagen im Mai bzw. Juni selbst gebackenen Kuchen verkauft.

Dabei handelten die Schülerinnen und Schüler sehr eigenständig. Jeder war sich seiner Aufgabe bewusst und erfüllte diese gewissenhaft, sodass die Anstrengungen am Ende mit einem stolzen Betrag von 350 Euro gekrönt wurden. Die glatte Summe kam zustande, weil zwei Schülerinnen der Klasse von sich aus je 10 Euro gespendet haben.


RSS - kath. Religion abonnieren