Schliessen Schliessen

Mensa

Wer unsere Mensa in den letzten Wochen betreten hat, dem dürften einige Änderungen bezüglich der Raumgestaltung aufgefallen sein. Zurückzuführen sind diese auf das nun vollendete Mensa-Projekt der Grundkurse Bildende Kunst der jetzigen MSS13.


Gemäß Beschluss des Kreistages vom 10.12.2012 orientiert sich die Eigenbeteiligung an der Mittagsverpflegung für Schülerinnen und Schüler an kreiseigenen Schulen an der Empfehlung des Landkreistages Rheinland-Pfalz.

Im Allgemeinen traut man öffentlichen Institutionen nicht unbedingt zu, dass zwischen Idee, Planung und Umsetzung eines Bauvorhabens nur knapp ein halbes Jahr liegt. Das Gymnasium Traben-Trarbach hat bewiesen, dass dies zu stemmen ist.

Die Idee parallel zum bestehenden Mensabetrieb eine „Kaffebud“ zu errichten, in der getreu dem Kölschen Vorbild (vgl. Kaffeebud, Bläck Fööss) die „Schnüss geschwaat wede kann“ und man sich als Schulgemeinschaft (Schüler, Lehrer und Eltern) in Pausen und Freistunden in angenehmer und entspannter Atmosphäre treffen kann, entstand im März diesen Jahres im Rahmen der Teilnahme der Mensa des Gymnasiums an dem vom Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (=DLR) ausgeschriebenen Qualifizierungsprozess für Schulmensen.


Der Anfang: „Ein Kellerkind"
Die Geschichte unserer Mensa beginnt im Schuljahr 2003/04 mit der Einrichtung einer additiven Ganztagsschule am Standort des Gymnasiums. Da gleich zu Beginn 118 Schüler und Schülerinnen das neue Ganztagsangebot wahrnehmen wollten, musste zeitgleich eine Mensa errichtet werden, die zunächst ihren Platz im Keller des Altbaus des Gymnasiums fand.

Das Mensaessen für die Woche vom 2.11. - 6.11.15 (erste Woche nach den Herbstferien) kann (und sollte) ab sofort unter https://opc-asp.de/gym-tt bzw. am Bestellterminal des Gymnasiums vorbestellt werden. 

Die Ferienwochen sind als "Leerwochen" mitaufgeführt und müssen hierbei überblättert werden.


RSS - Mensa abonnieren