Schliessen Schliessen

http://swrmediathek.de/player.htm?show=a66b4a70-b68e-11e7-a5ff-005056a12b4c

"Gewalt muss auf dem Schulhof Pause machen – die Sportjugend möchte mit der Schülerassistenten- Ausbildung SchülerInnen ab dem 4. Schuljahr anleiten, in den Pausen und Freistunden eigenverantwortlich Bewegungsangebote für Mitschüler durchzuführen. Eltern von Grundschülern, Schulsozialarbeiter, FSJ und BFDler sowie Lehrer können sich ebenso qualifizieren. Inhalte, wie der Anti-Gewalt-Parcours, Deeskalationstraining, Sozialkompetenztraining, Abenteuer- und Erlebnissport, Hip Hop, Fair-Play, Integration, Inklusion und die Special Olympics, Bau einer Kletterwand oder die Organisation von Turnieren und Spielfesten mit dem Spielmobil sorgen für den besonderen Reiz.


Am 9. September 2017 trafen sich die Abiturienten des Jahrgangs 1987 an ihrer alten Wirkungsstätte. Die anschließende Wanderung über die Eiserne Weinkarte nach Bernkastel-Kues mit Schifffahrt nach Traben-Trarbach und Abschluss in einem Weingut zählt zu den „Klassikern“ bei den Abiturtreffen.
Es war ausreichend Zeit und Gelegenheit für viele Gespräche und das etwas wechselhafte Wetter störte niemanden. Man muss nur rechtzeitig einkehren :-).
Im Laufe des Tages stießen weitere Ehemalige zu der Gruppe, so dass schließlich 27 von ehemals 43 Abiturienten an dem Treffen teilnahmen.


Aufgrund der großen Nachfrage werden wir auch in der zweiten Woche nach den Herbstferien am Dienstag, den 24.10. eine Schulsprechstunde durch Herrn Mares von der Agentur für Arbeit durchführen.

Das Vorgehen ist das gleiche wie schon beim ersten Sprechtag am 17.10., für den noch einige wenige Termine offen sind (9.00-9.30 Uhr, 10.00-10.30 Uhr und 11.00-11.30 Uhr).

Terminvergabe auch für den 24.10. erfolgt durch Frau Raetz in A 007.


Erstmals nahm ein Schüler des Gymnasiums Traben-Trarbach am Bundesumweltwettbewerb teil. Mit der im September zugesandten Urkunde ging der diesjährige Wettbewerb zu Ende. Damit hat Dardan Ramadani (MSS 13) erneut eine Bestätigung seiner großartigen wissenschaftlichen und technischen Arbeit erhalten.


Bereits zum achten Mal organisiert die Fachschaft Sport des Gymnasiums die GymTT-Streetsoccer-WM, welche auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit dem Kanälchers-Projekt der Fritz-Walter-Stiftung ausgetragen wird. Viele Klassen haben sich in den vergangenen Jahren dafür angemeldet und mit sehr schönen und spannenden Spielen für abwechslungsreiche Turniere gesorgt.


Anlässlich der Bundestagswahl 2017 hatten alle Schülerinnen und Schüler unserer  Jahrgangsstufen 9 - 13 die Möglichkeit, an der Juniorwahl teilzunehmen. Die Juniorwahl findet parallel zur Bundestagswahl statt und die Teilnehmerzahlen sprechen für sich. Mit insgesamt 3200 Schulen aus allen 299 Bundestagswahlbezirkern und knapp einer Million angemeldeten Schülerinnen und Schülern, ist das Projekt zur politischen Bildung ein voller Erfolg.

AnhangGröße
Wahlergebnis.pdf53.79 KB

 Am Dienstag, den 17.10. findet erstmalig eine Sprechstunde der Agentur für Arbeit bei uns im Hause statt.

Herr Mares, der Berufsberater für akademische Berufe der Arbeitsagentur, der schon von den Methodentagen bekannt ist, bietet an diesem Tag in der Zeit von 8.30 Uhr bis 17 Uhr in Raum B 304 halbstündige individuelle Schülersprechzeiten an.


Filmsequenzen - Rassismus im Fußball und im Alltag
Im Rahmen der jeweils am Anfang des Schuljahres liegenden Methoden - und Projektarbeitstage unserer Schule haben sich alle Schülerinnen und Schüler unserer achten Klassen mit Weltreligionen und dem Umgang miteinander beschäftigt. Während der drei Tage werden unterschiedliche Sozialformen und Methoden vertieft. Der inhaltliche Fokus liegt auf dem Kennenlernen anderer Kulturen und Religionen, vor allem Judentum und Islam, und dem Umgang mit Vorurteilen, Intoleranz und Diskriminierung.

Vor den Sommerferien fand unser traditionelles Schulfest statt. Sophie Mazouzi und Anna Kölsch waren unterwegs, um Erinnerungen festzuhalten. Herzlichen Dank dafür! Während des Schulfestes und auch am ersten Schultag war die inzwischen auf über dreißig Mitglieder angewachsene SoR-AG aktiv. Jetzt Fotos dazu, der ausführliche Bericht folgt.


Mit einem ökumenischen Gottesdienst in der Trarbacher Pfarrkirche St. Nikolaus beginnt das Gymnasium am Montag, den 14. August 2017 um 8.00 Uhr das neue Schuljahr. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft, insbesondere die Schulneulinge und ihre Angehörigen, sind dazu herzlich eingeladen.


Staub, Hitze, Regen, Kälte, Stürze – die Tour 2017 war eine harte Nummer

Trier, 1.07.2017: Tour de France-Atmosphäre an der Sportakademie: Die Teilnehmer der 19. Fairplay Tour werden am Samstagnachmittag von hunderten Schaulustigen am Straßenrand bei ihrer Ankunft in Trier begeistert empfangen und fahren unter großem Applaus in die Arena ein. Klatschnass sind die Kleider, Beine und Gesichter vom Straßenschmutz besprenkelt, die Räder sind völlig verdreckt – diese Tour war kein Kinderspiel!


Ihr letztes Konzert vor den Sommerferien spielte die Streichorchester-AG des Gymnasiums Traben-Trarbach im Ida-Becker-Haus. Vor dicht besetztem Saal mit erwartungsvollen Zuhörern präsentierten die Nachwuchs-Musiker ihr aktuelles Programm. Der stilistische Bogen spannte sich von Barockmusik über Rokkoko und Klassik bis zu einem Solokonzert des Trarbacher Komponisten und Geigenlehrers Peter Mohrs aus dem Jahr 2016.


Am 16. März 2017 nahmen alle Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen des Gymnasiums Traben-Trarbach am Känguru-Mathematik-Wettbewerb teil. Der Förderverein des Gymnasiums zahlt die Startgebühr, sodass alle Kinder der Jahrgangsstufen 5 und 6 an diesem internationalen Wettbewerb teilnehmen können. Die Schüler bearbeiteten verschiedene Aufgaben und knobelten mit viel Spaß und Ehrgeiz an den Lösungen.


Trarbacher Gymnasiastinnen belegen 1. Plätze im Landeswettbewerb - Erneut haben Schüler des Gymnasiums Traben-Trarbach  im Landeswettbewerb Physik des Landes Rheinland-Pfalz die vordersten Plätze errungen.  Schulleiter OStD Müller-Keßeler sowie der betreuende Lehrer Wolfgang Fink gratulierten Gwenaelle Burel, Jule Jäschke und Michelle Steffens jeweils zum 1. Preis sowie Matteo Pusceddo zum 2. Preis.


Stolz präsentieren sich die Teilnehmer vor dem Symbol der TU Kaiserlautern: dem Tor der Wissenschaft. V.l.n.r. Sebastian Daun, Nils Groh, Benedikt Koch, Felix Herbertz

Trarbacher Gymnasiasten gewinnen Arbeitsphase an der TU Kaiserslautern - Der Landeswettbewerb Physik Rheinland-Pfalz ist ein anspruchsvoller Wettbewerb für Schüler, sich mit Themen der Physik über den Unterricht hinaus auseinander zu setzen. Er läuft in drei Runden ab. Die jeweiligen Bestplatzierten steigen in die nächste Runde auf.


Seiten

Gymnasium Traben-Trarbach RSS abonnieren