Atemberaubende Artistik an den Grenzen der Schwerkraft – Schüler des GymTT besuchen die Gymmotion in Trier

Trier, 29.11.2019  Etwa 40 sportbegeisterte Schüler*innen des Gymnasiums Traben-Trarbach besuchen gemeinsam die Gymmotion „Flying Energy“ in der Arena Trier

Das war unglaublich, spitze, einfach atemberaubend“, kommentierte eine Schülerin am Ende die Veranstaltung. Und in der Tat, die Besucher hatten ein sensationelles Sportspektakel erleben dürfen, bei dem bekannte Bewegungsformen aus unterschiedlichen Sportarten völlig neu interpretiert wurden. Neben hochklassigen Turner*innen aus deutschen Vereinen gestalteten Weltklasseathlet*innen einen unvergesslichen Abend, der von einem Höhepunkt zum nächsten jagte und in Verbindung mit einer ausgeklügelten Lichtshow alle Sinne „zum Fliegen“ brachte, wie es der Veranstalter versprochen hatte.

Die Gymmotion ist eine moderne Symbiose aus professioneller Turnkunst mit allen nur denkbaren anderen artistischen Bewegungsformen (Akrobatik, Kampfsport, Sportgymnastik, Äquilibristik, Trampolin u.v.m.), die in diesem Jahr vom WallStreetTheatre, zwei exzentrischen englischen Comedians, auf ebenso skurrile wie unterhaltsame Weise präsentiert wird.

Zu den absolut beliebtesten Acts wurden in dieser Hochgeschwindigkeitsshow die Darbietungen von Kokushikan, einer Turnergruppe aus Japan, die in perfekter Harmonie auch noch die schwierigsten Elemente einer rasanten Choreographie absolut synchron, spielerisch leicht und in einer faszinierenden Verbindung von Kraft, Schnelligkeit und Eleganz zeigten. Daneben die Kraftacts von White Gothic, vier jungen Männern, die mit einer enormen Körperspannung Hand-Balance-Akrobatik zeigte, die Show von Luca Christ, Welt- und Vizeweltmeister im Rhönradturnen mit seiner aktuellen Performance „Waverider“, die grazilen und schwerelos anmutenden Bewegungen von Olena Shapoval am Luftring und die lebensgefährliche Rollschuh-Show des Duos Fernandino, ein Paar das in Höchstgeschwindigkeit um die eigene Achse wirbelte, so dass den Zuschauern nicht nur einmal der Atem stockte.

Anlass zum Besuch der Gymmotion war die Abschlussveranstaltung der Fair Play-Tour zu dem das Radteam des Gymnasiums eingeladen war. Die Sportakademie Trier hatte freundlicherweise zu Sonderkonditionen zusätzliche Karten besorgt, so dass noch Schüler aus dem Lk Sport MSS 3 und der Klassenstufe 6, sowie ehemalige Mitglieder, Freunde und Verwandte des Radteams hatten mitkommen können.
M. Herder, OStR