Neue Informationen zur weiterer Öffnung des Gymnasiums für den Unterricht

Im nächsten Schritt werden die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 und 6, wieder ihren Unterricht aufnehmen. Wie schon früher mitgeteilt, wird diese Wiedereingliederung unter Berücksichtigung der Maßgaben des Infektionsschutzes organisiert. In der Praxis bedeutet das eine Teilung der Lerngruppen für zeitversetzte Unterrichte. In diesem Falle wechseln die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 wöchentlich zwischen Unterricht in der Schule und Lernen zuhause. Die Einteilung der Lerngruppen und die dazu gehörigen Unterrichtswochen können die betroffenen Schülerinnen und Schüler auf unserer Lernplattform Moodle in ihren jeweiligen „Klassenräumen“ nachlesen. Start ist Montag, 25. Mai, mit der ersten (grünen) Gruppe und am Dienstag, 2. Juni mit der zweiten (blauen) Gruppe.

Die Bekanntgabe der Aufteilung der Jahrgänge 7 bis 9 für deren Unterrichte erfolgt rechtzeitig Anfang Juni. Für diese Schülerinnen und Schüler werden keine kompletten Wochenwechsel sondern Anwesenheitsblöcke eingerichtet.
Die Unterrichte werden dann laut aktuellem Stundenplan erteilt, wobei es zu geringen Raumänderungen kommen kann. Lediglich für Arbeitsgemeinschaften können sich aufgrund des Hygieneplans Verschiebungen ergeben, die aber den Betroffenen in der Schule mitgeteilt werden.

Der Mensa wird ab dem 2. Juni auch wieder warmes Essen bereitstellen. Die Ganztagsschüler, die ab dem 2. Juni Unterricht haben, melden sich dann bitte rechtzeitig, d.h. bis zum Donnerstag der Vorwoche, erneut für ihr Essen an.
Erfreulicherweise wird der
Kiosk bereits ab Montag, 25. Mai den Verkauf starten mit Snacks, belegten Brötchen und weiteren Imbissmöglichkeiten. Er wird an den Schultagen von etwa 8.00 Uhr bis 13.30 Uhr zugänglich sein. Auch hier gelten die bekannten Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen.

Aufgrund der veränderten Unterrichtssituation ergeben sich weitere Abweichungen in der Planung des restlichen Schuljahres.
Zunächst einmal bedauern wir, das Schulfest, das für den letzten Schulmittwoch vorgesehen war, absagen zu müssen. Auch die Entlassfeier der Abiturienten kann nicht in der gewohnten Form durchgeführt werden. Ferner müssen alle Exkursionen und Aktionen abgesagt werden, da sie nicht mit den erforderlichen Abstands- und Hygienemaßnahmen durchgeführt werden können.

Das Schulpraktikum für die MSS1 kann ebenfalls nicht stattfinden.

Für das mündliche Abitur gilt folgende Neufestsetzung:

    • Montag, 22. Juni, Prüfungen ganztägig; alle Schüler haben unterrichtsfrei
    • Dienstag, 23. Juni, Prüfungen nur nachmittags, morgens ist Unterricht nach Plan für die anwesenden Lerngruppen, nachmittags ist für alle unterrichtsfrei.

Ferner wird die Zeugnisausgabe in diesem Jahr etwas anders organisiert werden müssen. Details hierzu folgen noch. Gleiches gilt für die Rückgabe der Bücher aus der Schulbuchausleihe. Wir stimmen zurzeit einen Rücknahmeplan mit dem Schulträger ab und werden diesen dann rechtzeitig veröffentlichen.

Achten Sie also auf weitere Miteilungen und Schreiben der Schule.

Bleiben Sie wachsam und zuversichtlich!

Herzliche Grüße
Rudolf Müller-Keßeler, OStD