Traben-Trarbach. Einen ganzen Schultag mit spannenden, interessanten und informativen Aktionen widmete das Gymnasium Traben-Trarbach am vergangen Montag dem Europatag (9. Mai). Besonders die Klasse 9b unter Federführung von Oberstudienrätin Anette Heintzen engagierte sich intensiv bei der Aufarbeitung des diesjährigen historischen Themas „Erinnerungen an die Okkupation in Griechenland“.

Vielen ist Griechenland als warmherziges gastfreundliches Urlaubsland bekannt mit antiker Kultur und zahlreichen Naturschönheiten. Einen anderen Aspekt der jüngeren Geschichte behandelte die 9b: Die Schülerinnen und Schüler gestalteten eine Ausstellung zu der Besetzung Griechenlands durch das nationalsozialistische Deutschland im 2. Weltkrieg. Sie präsentierten Ergebnisse historischer Recherchen, Interviews mit Passanten in Traben-Trarbach und weiteres fesselndes Material digital und auf Plakaten. In den Klassen 5 bis 8 waren Schülerinnen und Schüler unterwegs und fragten dort nach, was sie über Griechenland wissen. Dann wurde mit Hilfe eines digital gestützten Vortrags Geschichtliches nachgefüttert. Das Erfahrene und Gelernte konnte danach in Quizspielen auf dem Pausenhof angewandt werden. Hier wird ein weiterer vorbildlicher Beitrag zur Sensibilisierung von Schülerinnen und Schülern für gesellschaftliche und staatliche Unrechtsstrukturen, Diskriminierung und Ausgrenzung geleistet.

Die Ergebnisse der Arbeit und die Dokumentation werden beim Schülerwettbewerb „Challenge History – Remember Hellas“ eingereicht. Regina Wiesinger, eine der Mitverantwortlichen für den Wettbewerb von der Deutschen Schule Athen – der neuen Partnerschule unseres Gymnasiums – war im März zu Besuch und hatte den Schülerinnen und Schüler und dem Kollegium die dazugehörige Bildungsplattform vorgestellt. Besonders das Zeitzeugenarchiv stellt eine beeindruckende historische Quelle zur Aufarbeitung der Geschehnisse und Verbrechen dar.

Aber nicht nur dieses dunkle Kapitel in der gemeinsamen Geschichte von Deutschland und Griechenland wurde beleuchtet, auch das Mensabuffet gab einen kulinarischen Einblick in die griechische Esskultur. Bei Suvlaki, Bifteki, Feta, Oliven und gefüllten Peperoni ließen sich die Eindrücke der vielfältigen Aktionen besprechen und verarbeiten.

Wie wichtig Europa gerade in der heutigen Zeit des russischen Angriffskrieges auf die Ukraine ist, betonte Schulleiter Jochen Wiedemann in seiner kurzen Auftaktansprache an die Schülerinnen und Schüler: „Macht Europa zum Thema! Engagiert euch dafür, denn ihr merkt selbst: Die Einheit in Europa und der Zusammenhalt sind nicht mehr selbstverständlich. Aber wir engagieren uns am GymTT dafür!“

Das Gymnasium Traben-Trarbach als Europaschule ist bei diesem Engagement schon einige Schritte gegangen.

Tags:

Comments are closed

KATEGORIEN
LINKS

Lernplattform „Moodle“ Gymnasium Traben-Trarbach

 

Essen bestellen!

Schließfach mieten!

INFORMATIONEN

Aktueller Schulflyer für unsere neuen „Sextaner“

Wir nehmen am Digitalpakt Schule teil.

ARCHIVE
Wir sind Europaschule!

Wir sind eine Europaschule

Wir sind eine Schule ohne Rassismus und mit Courage

SoR-SmC

Wir sind ein G8GTS-Gymnasium!

Wir sind ein G8GTS-Gymnasium

Wir stehen im Trialog der Kulturen.

Wir sind eine Schule im Trialog der Kulturen

Wir haben einen aktiven Schulsanitätsdienst.

Wir bilden Schüler für den Schulsanitätsdienst aus.

Bei uns kann man ein FSJ absolvieren.

Wir kooperieren mit dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Wir nehmen am Erasmus+ Programm der Europäischen Union teil.

Wir nehmen am ERASMUS Schulprojekt teil.