Preisgekröntes Kunstwerk „die Balance“ zurück am Gymnasium Traben-Trarbach

Die Schüler und Schülerinnen des Grundkurses MSS 2 haben über Wochen nicht nur im Kunstunterricht, sondern auch in zahlreichen Freistunden getüftelt, gesägt, gespitzt, geschliffen und geklebt. Anlass war der Buntstiftwettbewerb des Schreibwarenhandels Diederich aus Schweich in Kooperation mit dem Trierischen Volksfreund.Es wurden zwei Hände aus Buntstiften und Kleber montiert. Die eine in leuchtenden und die andere in gebrochenen Farben. Diese stellen zusammen eine „Balance“ dar.

Das Zusammenspiel von gegenseitiger Unterstützung und einer kreativen Idee führte letztendlich zu einem überragenden Ergebnis, das bei der Bewertung den 1. Preis erhielt.

Der Kurs bedankt sich bei Herrn Diederich für die Initiierung des Wettbewerbes, die Bereitstellung der Buntstifte und das Preisgeld.

E. Hatscher, StR‘

 

Erläuterungen zum Kunstwerk  „Die Balance“:

Buntstifte, Heißkleber und Holzblock, ca. 36 x 31 x 40 cm, Februar bis April 2018

Die Balance“ steht für das Gleichgewicht zwischen Erschaffung und Zerstörung: Hände erschaffen und zerstören. Schon Michelangelo lässt über die Hand Gottes den Funken auf Adam überspringen und verbildlicht so „die Erschaffung Adams“.

Die eine Hand besteht aus Buntstiften in gesättigten Farben. Sie verkörpert das Erschaffen. Im Kontrast zu dieser hellen Hand steht die dunkle Hand, die aus Bundstiften in gebrochenen Farben montiert wurde und welche für die Zerstörung steht.

Sind Erschaffung und Zerstörung im Gleichgewicht, besteht eine Balance. Denn die Zerstörung bietet Platz, um Neues zu schaffen.

Gymnasium Traben-Trarbach, Grundkurs Bildende Kunst MSS 2:

Pia Amtmann, Bea Fahl, Laura Fischer, Henry Kallfelz, Phillip-Jan Perschke, Erik Stroh, Seline Trarbach, Michelle Utz, Lina Zinßius, Lehrkraft: StR‘ Elisabeth Hatscher.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.