„LebensLäufe“ des Gymnasiums Traben-Trarbach

Gerade in der heutigen Zeit sind soziales Engagement und gesellschaftliche Partizipation wichtige Bestandteile der Entwicklung von Jugendlichen. Darum hieß es zum Ende des Schuljahres am Gymnasium Traben-Trarbach im Rahmen der FairPlay-Tour 2019 wieder „Hilf anderen, dann hilfts du dir selbst“.Tauschten die Schüler der Mittel- und Oberstufe im letzten Jahr am  „Sozialen Tag“  einen Vormittag lang die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spielten die jüngeren Schüler (Orientierungsstufe) an diesem Tag die besten Teams im BattleBall – einer Art Völkerball – in der Sporthalle aus, fanden in diesem Jahr wieder die bereits bekannten „LebensLäufe“ statt.

Die „LebensLäufe“ sind ein Hilfsprojekt zugunsten von Selbsthilfeprojekten der Welthungerhilfe in Afrika und werden seit 1996 von der Deutschen Welthungerhilfe in Kooperation mit dem Deutschen Leichtathletikverband durchgeführt. In der Region Trier wird die Aktion von der Europäischen Akademie des Rheinland-Pfälzischen Sports gefördert.

In ihrer ursprünglichen Form sind die „LebensLäufe“ ein Spendenlauf, d.h. die Teilnehmer suchen sich Sponsoren, die sich bereit erklären, jeden von dem Teilnehmer zurückgelegten Lauf-Kilometer mit einem bestimmten Spendenbetrag zu honorieren. Als Variation besteht die Möglichkeit, weitere Disziplinen anzubieten und die dabei zurückgelegten Strecken auf Lauf-km umzurechnen. Die „LebensLäufe“ haben keinen Wettkampfcharakter, sondern sind eine Solidaritäts-Veranstaltung, bei der sich die Teilnehmer für ein großes, gemeinsames Ziel engagieren: die Bekämpfung von Hunger, Armut und Ausgrenzung.

Bereits im Vorfeld fand am Gymnasium Traben-Trarbach für die Schüler der Orientierungsstufe eine Infoveranstaltung der Welthungerhilfe statt, bei der ihnen die Arbeit der Welthungerhilfe und die Bedeutung der „LebensLäufe“ veranschaulicht wurden Auch die übrigen Schüler wurden mittels Anschreiben, Aushängen und vereinzelt im Unterricht darüber informiert, für welche Projekte sie sich anlässlich der „LebensLäufe“ in diesem Jahr engagieren.

Am Morgen des 19.06.2019 fiel dann endlich der Startschuss und so begaben sich 12 City-Rollerfahrer, 70 Inline-Skater und 7 Long-/Waveboarder ab dem Moselpavillon in Trarbach auf die Strecke zwischen dem Campingplatz in Wolf und der Brücke in Kindel. 47 Radfahrer starteten eine Rundfahrt über Bernkastel-Kues und als Trainingsfahrt für die FairPlay-Tour 2019 ging es für 5 Radfahrer auf eine 150km-Strecke über Trier. In der Moseltherme sprangen 31 Schwimmer ins Becken und zwischen dem Moselcampingplatz Rissbach und dem Hafen in Traben joggten 56 Läufer.

Parallel dazu organisierte die Schülervertretung für die MSS 1 und 2 ein Fußballturnier im Stadion Rissbach. Hier galt es möglichst viele Tore zu schießen, um neben der Erzielung von hohen Spendenbeträgen das beste Stammkurs-Team auszuspielen und mit einem Pokal gekürt zu werden. Durch ihren Verkauf von Getränken und Würstchen wurden zusätzlich 200€ eingenommen, die dem Ganztagsbereich des Gymnasiums zugutekommen.

Insgesamt wurden an diesem Aktionstag 3774,75 LebensLauf-km zurückgelegt und ein Spendenbetrag von bisher 12685,14€ erreicht, welcher zu gleichen Teilen an das Tourprojekt der Welthungerhilfe (Mutara-Grundschule in der burundischen Provinz Kirundo), unsere Partnerschule (École Secondaire de Gikonko in Ruanda) und das Gymnasium Traben-Trarbach für die Bereiche Schulsport und Ganztagsschule (Sportgeräte, Schulhofgestaltung) geht.

Allen Sportlern, Streckenbegleitern und -posten, dem Schulsanitätsdienst und nicht zuletzt den Sponsoren möchten wir unseren Dank für den Einsatz und die Unterstützung aussprechen!

A. Wasseige-Loosen, StR‘

Lebensläufe 2019 - Collage