Das Fair Play Team des Gymnasiums trainiert nun schon zwei Jahre lang im Corona-Modus: 2020 war  ein Training nur sporadisch möglich, das Radfahren wurde  in den Lockdown integriert und die Tour wurde schließlich abgesagt.

Im Jahr 2021 fielen am Gymnasium Traben-Trarbach coronabedingt alle Fahrten aus. Die Fair Play Tour fand zwar statt, allerdings in einem neuen, verschlankten und nachhaltigeren Format: Weniger Logistik, weniger Begleitfahrzeuge,  weniger Müll und viele neue Ideen.

Die Rundfahrt durch die Großregion wurde durch eine  heimatnahe Sternfahrt in der Eifel ersetzt. Von Blankenheim aus wurden interessante Orte angefahren und in abendlichen Diskussionsrunden gab es Denkanstöße zum Thema Nachhaltigkeit und Klimawandel. Das neue Konzept schien vielversprechend, wurde aber von der Realität überholt: Plötzlich befanden sich die Radfahrer nicht weit vom Epizentrum der Flutkatastrophe im Ahrtal und erlebten in eigener Anschauung, was Klimawandel und Erderwärmung in den kommenden Jahrzehnten anrichten werden. Statt zu radeln betätigten sich die Schüler als fleißige Nothelfer, räumten auf und schippten Schlamm.

„Zuerst die Pandemie, dann die Flut und dann nochmal die Pandemie, und ein Ende ist vorläufig nicht in Sicht“  hieß es nach diesen eindrucksvollen Tagen auf der Tour-Homepage.

Und nun erleben wir nach Corona und Flut die dritte Katastrophe: den menschenverachtenden Angriffskrieg Putins auf die Ukraine.

Wir müssen den Kindern erklären, dass alles mit allem zusammenhängt.“   – Herbert Ehlen (Organisator des Fair Play Camps

Die Flutkatastrophe im Ahrtal hat gezeigt, dass der Klimawandel auch Deutschland erreicht hat. Ein Hitzerekord folgt in den letzten Jahren dem nächsten und die Temperaturkurven steigen nur noch in eine Richtung. Die Berichte über den Zustand unseres Blauen Planeten sind beunruhigend: Ressourcenverknappung,  Vermüllung, Waldsterben, Wasserverknappung, Trockenheiten …

Es wird Zeit, umzusteuern und unser Leben neu zu denken.

Das Camp will interessierten jungen Menschen mit zahlreichen Denkanstößen zeigen, dass Mensch und Umwelt profitieren, wenn wir den Fair Play Gedanken in unseren Alltag integrieren und ihn bewusst leben. Bei den gemeinsamen Radtouren während der Vorbereitung und im Camp „erfahren“ die jungen Menschen im ursprünglichen Sinne des Wortes ihre Umwelt und sich selbst. Sie entdecken die Schönheit ihrer Heimat, sie stellen fest, dass das Abenteuer vor der Haustür liegt und nicht mit einem Langstreckenflug teuer erkauft werden muss, sie erfahren Teamgeist und Solidarität in der Gruppe, sie lernen Überwindung, Selbstdisziplin und Ausdauer im Training, erfahren beglückende Momente nach erschöpfenden Trainingseinheiten und harten Etappen. Und sie öffnen ihren Blick für das Geschehen in der Welt. In einer globalen Welt, so die Botschaft des Camps, ist kein Platz für Rassismus, Klima- und Umweltzerstörung.
Wenn wir die Welt erhalten, wenn wir sie positiv verändern wollen, dann sollten wir uns in Rücksicht, Toleranz, Hilfsbereitschaft und Solidarität üben.

Es bleiben uns, daran erinnern die Aktivist*innen von fridays for future zu Recht, nur wenige Jahre, um den Planeten vor dem Kollaps zu retten.
Packen wir es an!!

Spendenziele der Tour

  1. Ukraine-Nothilfe (WHH)
  2. Schulprojekt in Burara, Burundi (WHH)

Das Team des GymTT freut sich über jeden gespendeten Euro!!

Spenden bitte an das Spendenkonto der Schule, Spendenquittungen sind ab 20,00€ – über die WHH möglich, wenn bei der Einzahlung Name und Adresse vollständig angegeben werden.

Spendenkonto der Schule

Verein der Ehemaligen, Freunde und Förderer des Gymnasiums TRaben-Trarbach (VEFF)

VR-Bank Hunsrück-Mosel
IBAN: DE 30 5706 9806 0107 8176 20
Stichwort:   FP Tour 2022 – Team GymTT    

 

Tags:

Comments are closed

KATEGORIEN
LINKS

Lernplattform „Moodle“ Gymnasium Traben-Trarbach

 

Essen bestellen!

Schließfach mieten!

INFORMATIONEN

Aktueller Schulflyer für unsere neuen „Sextaner“

Wir nehmen am Digitalpakt Schule teil.

ARCHIVE
Wir sind Europaschule!

Wir sind eine Europaschule

Wir sind eine Schule ohne Rassismus und mit Courage

SoR-SmC

Wir sind ein G8GTS-Gymnasium!

Wir sind ein G8GTS-Gymnasium

Wir stehen im Trialog der Kulturen.

Wir sind eine Schule im Trialog der Kulturen

Wir haben einen aktiven Schulsanitätsdienst.

Wir bilden Schüler für den Schulsanitätsdienst aus.

Bei uns kann man ein FSJ absolvieren.

Wir kooperieren mit dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Wir nehmen am Erasmus+ Programm der Europäischen Union teil.

Wir nehmen am ERASMUS Schulprojekt teil.