Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im Rahmen des EU-geförderten Erasmus-Plus-Programms besuchten drei Kolleginnen des Gymnasiums Traben-Trarbach vom 17. - 22. Juni ihre Partnerschule, die Deutsche Schule Athen (DSA).

Ziele waren der intensive Austausch und die Vorbereitung des Aufenthaltes des Leistungskurses Geschichte im April 2023. Dabei konnten Anette Heintzen, Hilke Müller, und Nicole Ingrillini unmittelbar mögliche Programmpunkte erfahren, denn glücklicherweise fand gleichzeitig der Aufenthalt einer Schülergruppen der DSA-Partnerschule aus Berlin, der Fritz-Karsen-Schule, statt. So konnten die Kolleginnen an den gemeinsamen Aktionen und Workshops der „DSA-Erinnert-AG“ zusammen mit den Berliner Schülern teilnehmen und dadurch einen lebendigen Vorgeschmack auf das Programm im April des nächsten Jahres bekommen, wenn die Gymnasiasten aus Traben-Trarbach in Athen sein werden. „Da ist konkretes Planen natürlich viel leichter!“, stellte Frau Müller, am Moselgymnasium für die Erasmusplanungen zuständig, zufrieden fest. „Wir konnten die Programmpunkte hautnah erleben!“

Ob der Besuch der Schule, der Akropolis (für einen Geschichts-LK ein Muss) oder des jüdischen Museums Athen, bei diesem Arbeitsbesuch der Lehrerinnen waren die Eindrücke intensiv und vielfältig. Höhepunkt aber – auch und gerade in emotionaler Hinsicht – war das Zeitzeugengespräch mit Argyris Sfountouris, der manchen noch aus seinem Auftritt bei der Sendung „Die Anstalt“ (31.03.2015) bekannt sein mag.

Als Vierjähriger überlebte er das 1944 von der SS ausgeführte Massaker von Distomo zwar knapp, verlor dabei aber beide Eltern. Umso ergreifender war es mitzuerleben, wie der inzwischen sehr alte Herr, die überwiegend deutschen Schülerinnen und Schüler und die Begleitpersonen in einem idyllischen Kloster unweit Distomos miteinander ins Gespräch kamen.

Der anschließende Besuch des Museums sowie der Gedenkstätte in Distomo machte die ganze Tragweite des damaligen Kriegsverbrechens noch einmal unmittelbar anschaulich und vertiefte die gemachten Erfahrungen.
Trotz des ernsten Themas sorgte die überaus freundliche Aufnahme durch das sehr engagierte Kollegium der DSA sowie deren Schülerinnen und Schüler für einen äußerst interessanten und lehrreichen Aufenthalt. Auch die Möglichkeit, in eine deutsche Auslandsschule hineinschnuppern zu dürfen, eröffnete neue Perspektiven.

Mit Spannung erwartet die Schulgemeinschaft des Gymnasium Traben-Trarbach nun den Besuch der Schülerinnen und Schüler der Deutschen Schule Athen im September und freut sich auf den intensiv vorbereiteten Gegenbesuch im April 2023.

Tags:

Comments are closed

KATEGORIEN
LINKS

Lernplattform „Moodle“ Gymnasium Traben-Trarbach

 

Essen bestellen!

Schließfach mieten!

INFORMATIONEN

Aktueller Schulflyer für unsere neuen „Sextaner“

Wir nehmen am Digitalpakt Schule teil.

ARCHIVE
Wir sind Europaschule!

Wir sind eine Europaschule

Wir sind eine Schule ohne Rassismus und mit Courage

SoR-SmC

Wir sind ein G8GTS-Gymnasium!

Wir sind ein G8GTS-Gymnasium

Wir stehen im Trialog der Kulturen.

Wir sind eine Schule im Trialog der Kulturen

Wir haben einen aktiven Schulsanitätsdienst.

Wir bilden Schüler für den Schulsanitätsdienst aus.

Bei uns kann man ein FSJ absolvieren.

Wir kooperieren mit dem Kulturbüro Rheinland-Pfalz

Wir nehmen am Erasmus+ Programm der Europäischen Union teil.

Wir nehmen am ERASMUS Schulprojekt teil.